Kursausschreibung
Der Erziehungskurs deckt ein sehr breites Spektrum ab und ist stark vom Ausbildungsstand des Hundes abhängig. Ein halbjähriger Flatcoated Retriever oder ein 10jähriger Pudel haben komplett andere Voraussetzungen, deshalb wird der Kursinhalt individuell angepasst. Der Erziehungskurs erfüllt die Anforderungen für den für grosse Hunde obligatorischen Erziehungskurs im Kanton Zürich (siehe unten). Dieser muss absolviert werden, falls Welpenförderung und/oder Junghundekurs nicht absolviert wurde sowie falls man mit einem älteren Hund in den Kanton Zürich zieht.
Ich biete den Erziehungskurs in der Regel im Privatunterricht an. Dies ermöglicht, Hund als auch Mensch gezielt zu fördern und es ist möglich, das Training individuell auf die Bedürfnisse von Hund und Hundehalter/in anzupassen und somit den Lernerfolg deutlich zu erhöhen. Insbesondere können die Lektionen statt auf einem fremden Hundeplatz in der gewohnten Umgebung stattfinden.
Auf Anfrage sind auch Gruppenlektionen möglich, sofern die Hunde einen ähnlichen Ausbildungsstand haben.

Lernziele / Themen (Auswahl)
Lernziele von Welpenförderung und Junghundekurs, anschliessende Vertiefung und Ergänzung
individuelle Lektionengestaltung, angepasst an Ausbildungsstand und Bedürfnisse von Hund und Hundehalter/in
Vermittlung von Wissen zur selbstständigen Erziehung im Alltag
Das komplette Konzept kann auf Anfrage eingesehen werden.

Kursdauer
nach Vereinbarung

Ort / Datum
nach Vereinbarung

Kosten
auf Anfrage (abhängig vom Ort sowie Art und Dauer der Lektionen)

Anrechnung
Der SKN Praxiskurs kann an den obligatorischen Erziehungskurs angerechnet werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob dieser Kurs auch bei mir oder bei einer/einem anderen Hundetrainer/in absolviert wird.

Weitere Infos
HuV § 7. Die praktische Hundeausbildung im Sinne von § 7 Abs. 1 HuG ist mit Hunden der Rassetypenliste I zu besuchen.
Link Rassenlisten
HuV § 10. Die Halterin oder der Halter eines Hundes muss mit diesem in folgenden Fällen einen Erziehungskurs besuchen:
a. Sie oder er hat den Hund übernommen, als dieser zwischen 16 Wochen und 18 Monate alt war, wobei der Hund die Welpenförderung nicht oder nicht vollständig besucht hat. Der Erziehungskurs ist innert eines Jahres nach Abschluss des Junghundekurses zu besuchen.
b. Sie oder er hat den Hund übernommen oder ist mit diesem zugezogen, als dieser zwischen 18 Monate und acht Jahre alt war. Der Erziehungskurs ist innert eines Jahres nach der Übernahme oder dem Zuzug zu besuchen.
c. Sie oder er hat mit dem Hund die Welpenförderung oder den Junghundekurs nicht besucht, obwohl sie oder er den Hund im fraglichen Alter im Kanton gehalten hat.
2 Lernziel des Erziehungskurses ist die der Reife und dem Ausbildungsstand des Hundes angemessene Vertiefung der Inhalte des Junghundekurses.
3 Der Erziehungskurs umfasst
a.in den Fällen von Abs. 1 lit. a und b mindestens zehn praktische Übungslektionen zu mindestens 50 Minuten, wobei die Lektionen an mindestens fünf verschiedenen Tagen zu besuchen sind,
b.im Fall von Abs. 1 lit. c mindestens 20 praktische Übungslektionen zu mindestens 50 Minuten, wobei die Lektionen an mindestens zehn verschiedenen Tagen zu besuchen sind
Link Hundeverordnung

Hier ist die Kursbeschreibung als pdf-Datei verfügbar:
Download Erziehungskurs [11 KB]